• 2014 konnten wir bei unserem Seminar "Der Weg zum Fährtenprofi" am 31.05. und 01.06. bei strahlendem Sommerwetter Anton Fichtlmeier von seiner besten Seite erleben. Gerade im Suchenbereich der Jagdhunde, Rettungshunde und Mantrailer gehen die Arbeiten nahtlos ineinander über, was Anton Fichtlmeier an zahlreichen Beispielen erklärte und mit vielen praktischen Übungen mit den unterschiedlichen Hunden demonstrierte. Es war für alle eine tolle Erfahrung zu sehen, wie für jeden Hund und jedes Arbeitsgebiet spannende Aufgaben erstellt werden können, die den Hunden spürbar sehr viel Spaß bereiteten. Der Themenabend, am Montag, den 02.06. war das I-Tüpfelchen zum Wochenende. Vor voll besetztem Saal hielt Fichtlmeier den besten Vortrag, den wir je gehört haben und begeisterte alle Zuhörer vollkommen.

    • 2013 beim Seminar am 04. und 05. Mai mit dem Thema " Die Leine als Kommunikationshilfe" durften wir viele Freunde der Öcher Möppe, aber auch viele Teilnehmer von außwärts begrüßen. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen (was bis Ende Mai 2013 extrem außergewöhnlich war) hatten wir eine super Stimmung. Fichtlmeier konnte vor allem wieder Menschen von seiner Methode überzeugen, die ihn zum ersten Mal erlebt haben. Es war für alle ein wahrhaftes Erlebnis. Der Themenabend "Die Leine als Therapiehilfe", wieder vor ausverkauftem Saal, rundete das überaus erfolgreiche Wochenende ab.

    • 2012 war ein ganz besonderes Jahr. Wir starteten mit einem Bayrischen Abend. 160 Gäste erlebten einen sehr unterhaltsamen Abend mit Gitarre und Gesang. Das Wochenende war dann wieder ganz den Hunden gewidmet. Durch die große Nachfrage entschieden wir uns nochmals für das Thema "Der Weg zur verlässlichen Nachsuche". Es nahmen viele Jäger, Rettungshundeführer und Familienhundebesitzer teil und erlebten ein spannendes Wochenende. Mit dem Themenabend "Neue Wege in der Jagdhundeausbildung" vor ausverkauftem Saal, schlossen wir das überaus erfolgreiche Wochenende ab.

    • 2011 gab es wieder ein zweitägiges praktisches Seminar und einen Themenabend. Mit dem Thema "Suchen und Apportieren" beim Seminar konnte Fichtlmeier Jäger und Familienhundebesitzer überzeugen und an vielen Beispielen demonstrieren, wie schnell er die Aufmerksamkeit der Hunde bekommt und wie leicht die Kommunikation dann wird. Der Themenabend "Von Wölfen und Hunden lernen" war wie immer ausgebucht.

    • 2010 war es schon ein ganzen Wochenende. Das zweitägige Seminar "Der Weg zur verlässlichen Nachsuche" war ein spannender und vor allem lehrreicher Event für 40 Mensch-Hund Paare. Den abschließenden Themenabend "Das Kontakthalten des Hundes fördern" hielt Fichtlmeier wieder vor ausverkauftem Saal.

    • 2009 besuchte uns Anton Fichtlmeier erstmalig in Aachen. Der Vortrag " Neue Wege in der Jagdhundeausbildung" begeisterte fast 200 Zuhörer.                               

           

          

                  Der Klenkes

              grüßt aus Aachen!